Wirkungsweise

Die Low-Level-Lasertherapie mit dem BioPhoton medical LLL Großflächenlasersystem von PROPHYMED ist eine alternativ-medizinische Behandlung, die mittels modulierten Laserstrahlen – also monochromatischen (einem Wellenzug) und kohärentem (phasengleichen) Licht- und Magnetfeldstimulationen durchgeführt wird.

Die Behandlung ist nebenwirkungsfrei und schmerzlos. Die Laserstrahlen durchdringen die Unterhautschichten und wirken als heilsame „Biostimulation“ auf den Stoffwechsel im Bindegewebe. Die Magnetfeldtherapie regt die Lymphtätigkeit an und erzielt dadurch eine entgiftende Wirkung. Zusammengefasst lässt sich der Nutzen der Low-Level-Lasertherapie mit dem BioPhoton medical LLL wie folgt beschreiben:


• Energetische Zellanregung • Beschleunigung der körpereigenen Heilkräfte • Steigerung der Immunreaktion •  Optimierung der Stoffwechselfunktionen

Folgende Stoffwechselabläufe werden nachweislich positiv beeinflusst:


• Zell-Gasaustausch • Zellstoffwechsel • Sauerstoff-Partialdruck

• Kollagenproduktion • Fibroblasten-Synthese • Protein-Synthese

• ADP-ATP Reaktion • Lymphaktivität • Entzündungsfaktoren

Mit dem BioPhoton medical LLL ist es möglich, Photonen direkt in Körperzellen und deren Kompartimente zu bringen. Damit führt man den Zellen und ihren Organellen direkt Informationen und Photonen zu, die diesen uneingeschränkt zur Energieverbesserung und zur Verbesserung der Zellsteuerung zur Verfügung stehen. Auf diese Weise bewirkt man eine generelle und uneingeschränkte Unter-stützung und Induktion der Selbstheilungskräfte.

Die Low-Level-Lasertherapie ist daher keine Therapiemaßnahme gegen bestimmte Krankheiten, sondern eine energetische und kybernetische Unterstützung der natürlichen Prozesse in allen Zellen des Körpers.

Zu den uneingeschränkten Einsatzmöglichkeiten des BioPhoton medical LLL kommt die vollkommene Ungefährlichkeit hinzu. Die applizierte Energiedichte der Laserstrahlen ist so gering, dass keinerlei thermische Wirkungen oder Schädigungen der Haut oder des Gewebes hervorgerufen werden können. Seine Wirkung ist athermisch und beruht auf der Unterstützung der Zellkommunikation. Durch den breiten Einwirkungsbereich des BioPhoton medical LLL-Großflächenlasers werden sowohl Zellen in kranken als auch in gesunden Regionen angeregt. Auf diese Weise werden Regulationsprozesse initiiert, die oft nach kurzer Zeit die Gesamtsituation verbessern und zu einer stabilen Ausheilung führen.

Aufgrund der grundlegenden energetischen Wirkweise und der damit verbundenen Unterstützung der Selbstheilungskräfte geht der Anwendungsbereich quer durch die Medizin. Einige Wirkungen sind unmittelbar nach der Anwendung beobachtbar bzw. messbar. Beispielsweise kann man im Dunkelfeld die Anordnung der roten Blutkörperchen vor und nach Bestrahlung beobachten. In der Regel ergibt sich eine deutlich bessere Anordnung, die auf verbesserte Elastizität und damit auf eine verbesserte Fließeigenschaft des Blutes schließen lässt. Dadurch sind die raschen Erfolge bei Durchblutungsstörungen erklärbar. Bei Anwendungen in der Neurologie/Psychiatrie lassen sich Verbesserungen der vegetativen Parameter wie Puls und Atemfrequenz feststellen, die auf einen hypnotischen Effekt durch die modulierte Laserbestahlung der Gehirnzellen zurückzuführen sind. Im Bereich der Schönheitschirurgie lassen sich z.B. Heilungsgeschwindigkeit und Kollagenbildung nach Facelifts etc. positiv beeinflussen.

Die BioPhoton medical LLL Bestrahlungsanwendung wird in der Regel zeitgleich mit einer Magnetfeldstimulation durchgeführt. Die Magnetstimulation bewirkt eine Verbesserung des Lymphabflusses. Das fördert die zelluläre Entgiftung, die durch die Energetisierung der Zellen ebenfalls angeregt wird. Zu Beginn der Anwendungen kann es, ähnlich wie in der Homöopathie, zu einer Erstverschlechterung kommen. Tritt dies auf, dann ist dies in erster Linie ein Beweis der Wirksamkeit der Methode. Im weiteren Verlauf der Anwendungen bilden sich diese Anfangserscheinungen vollständig zurück. Dieser Prozess kann durch das Trinken ausreichender Wassermengen, basischen Tees und die zusätzliche Anwendung basischer Bäder unterstützt und beschleunigt werden.